LCU-PRO V2

Art-Nr.: 61162-0031

Preis: 190,08 € (inkl. Mwst.)

Nettopreis: 163,87 €

-
+
In den Warenkorb

LCU Pro v2

Die LCU Pro v2 ist eine moderne neuartige Beleuchtungselektronik für Modellhubschrauber oder Modellflugzeuge. Die Besonderheit liegt darin, dass die JetCat- ECU die Schaltpunkte steuert und somit für die Positions- bzw. Anti- Kollision- LED' s keine RC- Kanäle benötigt werden. Die LCU Pro v2 verfügt jedoch über zwei RC- Eingänge für eine eventuelle Ansteuerung der Scheinwerferausgänge. Bei Verwendung der LCU Pro v2 in einem Modell ohne JetCat- Turbine, kann die gesamte Ansteuerung der Funktionen der LCU Pro V2 über die zwei RC- Eingänge realisiert werden. Die JetCat- ECU (ab V.6.00Q) hat vollen "Zugriff" auf die LCU Pro v2 hat, es lassen sich einige triebwerkseitige Warn- und Turbinenstatus- Funktionen (z.B. Tankinhalt am unteren Limit, Failsafe- Anzeige, Turbinenakkuspannung am unteren Limit) über die Leuchtmittel am Modell anzeigen. Die Anbindung der LCU Pro v2 z.B. an die ECU V6 erfolgt z.B. über das optionale LED- I/Ointerface (Bestell-Nr.: 61168-0000) und ein flaches Datenkabel. Das Datenkabel übermittelt die Schaltpunkte an die LCU Pro v2 und versorgt diese über die notwendige Versorgungsspannung d.h. die Stromversorgung erfolgt über den Turbinenakku, somit wir die Spannung des Turbinen- Akkus überwacht. Weiterhin verfügt die LCU Pro v2 über 12 Ausgänge für den Anschluss der modellspezifischen Leuchtmittel. Mit unserer GSU können direkt an der LCU Pro v2 komfortabel verschiedene Blitzmuster und weitere Parameter eingestellt und abgespeichert werden. Nach der erfolgreichen Installation im Modell, können diverse Funktionen über unsere GSU im "Test-Functions- Menu" an der ECU überprüft werden. Des weiteren kann die LCU Pro v2 direkt mit einem PC per USB-Interface (Art-Nr.: 61109-0010) verbunden werden und mit dem PC –Programm „LCU Pro(gTool)v2“ (Service- Downloads JetCat- Webseite)mit vielen weiteren Möglichkeiten auf einfache Weise programmiert werden.

Allgemeine Features:

  • 2 voneinander unabhängige RC-Eingänge
  • Alle RC – Eingänge mit Optokopplern galvanisch getrennt
  • 1 Eingang für Steuerung/Stromversorgung der LCU über eine JetCat – ECU v6
  • 1 Eingang für Steuerung/Stromversorgung der LCU über eine JetCat – ECU v10 und höher
  • 12 Ausgänge; 12 Multifunktion, Ausgang 11 und 12 kann als „Nachbrenner“ eingestellt werden
  • Automatisches Umschalten auf die der Funktion entsprechenden Stromstärke
  • 10x 1W – Emitter anschliessbar
  • 2 voneinander unabhängige Nachbrennerringe direkt anschliessbar (geregelt auf 6,6V)
  • Jeder (Licht-) Ausgang hat eine Kontroll – LED
  • Schaltet sich mit RC oder ECU ein und aus, kein Schalter notwendig
  • Akkuanschluss über MOLEX – Stecker für RC – Betrieb
  • Im ECU – Betrieb kann die Spannung über den Turbinenakku bezogen werden
  • Jede Ausgangsfunktion kann frei einem RC – Eingang zugeordnet werden
  • Umfangreichste Einstell – und Kombinationsmöglichkeiten mit der JatCat GSU
  • Software kann vom Anwender aktualisiert werden
  • Automatisches Erkennen ob RC oder ECU – Mode
  • Im ECU-Mode wird das Einschalten der Blitzer, der Positionsleuchten ect. und der Nachbrenner durch die ECU gesteuert. Akku-Unterspannung, leerer Tank oder Failsafe wird durch die Leuchtmittel angezeigt.

 

Betrieb mit ECU (ECU-Mode):

Ist eine ECU angeschlossen, erkennt dies die LCU automatisch und schaltet die Ansteuerung der Blitzer, der Positionsleuchten und die Nachbrenner-Ausgänge auf Befehle der ECU um.
Beim Einschalten der ECU (abhängig von deren Softwarestand) wird, wenn eine LCU gefunden wird,
„LCU Pro v2“
auf der GSU gemeldet. Die Steuerung der LCU Pro v2 übernimmt dann die ECU. Signale des Empfängers werden nun nicht mehr durchgereicht. Einzig die Signale für die vom Anwender festgelegten RC - Signale werden im Normalbetrieb noch über die programmierten RC-Schaltpunkte ein – und ausgeschaltet (Ausnahme Warnfunktion).
Beim Start der Turbine werden die Ausgänge, die als Blitzer programmiert wurden, eingeschaltet. Die Blitzer sind die ganze Zeit bis einschliesslich Nachkühlen in Betrieb. Ist die Turbine hochgefahren und hat der Pilot die Kontrolle über die Drossel, schalten sich die Ausgänge, die als Positonsleuchten programmiert wurden, ein.

Es sind im Normalbetrieb eingeschaltet:
- die Blitzer
- die Positionsleuchten.

Zusätzlich werden entweder die Nachbrennerausgänge A12 oder A11 geschaltet:

 


Wenn die Nachbrennerausgänge A11 + A12 aktiviert wurden (auch Dauerlicht)
Bei einem JetCat-Strahltriebwerk:
Ist die Knüppelstellung auf "Vollgas" und die Turbine hat Maximaldrehzahl erreicht, schalten sich die Nachbrennerausgänge A11+A12 dazu. Wird der Gasknüppel wieder zurückgenommen, schalten sich die Nachbrennerausgänge wieder aus.
 

 

Wenn die Nachbrennerausgänge A11 + A12 deaktiviert wurden
Bei einem JetCat-Wellenleistungstriebwerk:
Sollte die Turbinendrehzahl 4000U/min unter die im Limits-Menü der ECU programmierten Turbinendrehzahl absinken (höhere Rotorlast), wird Ausgang A10 zur Warnung abgeschaltet, ist die Hauptrotordrehzahl (eigentlich 4000U/min vor Enddrehzahl) wieder erreicht, schaltet Ausgang A11 wieder ein. Als optische Kontrollfunktion für den sich leerenden Tank werden die Positionsleuchten bei Erreichen der in der ECU eingestellten Tankwarnfunktion alle 30 Sekunden für 5 Sekunden abgeschaltet.

 


Sollte während des Fluges ein Failsafe oder leerer Turbinenakku auftreten, werden die Ausgänge A1–A10 als Warnsignal auf ein schnelles, deutlich erkennbares Blinken geschaltet.
Wird die Turbine ausgeschaltet, erlöschen die Positonsleuchten, die Blitzer sind weiter bis zum Ende der Nachkühlung eingeschaltet.
Ist die Nachkühlung beendet, sind alle von der ECU gesteuerten Leuchten ausgeschaltet.

Technische Daten

Abmessungen:  L=60mm; B=45mm ; H=20mm
Gewicht:  ca.50 Gramm
Betriebsspannung: 7,2 – 13.6V, (6 Zellen NiXX oder 2S-LiPo)
Stromversorgung: Über Power-Bus-Buchse oder ECU-Eingang, max.13.6V
Ausgänge: 12, davon 10 stromgeregelt, 2 Spannungsgeregelt
Ausgangsstrom Nominal: ca. 350mA
Ausgangsstrom Blitzer: ca. 800mA
Eingänge: 4
RC-Eingänge: 2, über Optokoppler galvanisch getrennt
ECU-Anschluss: 2

 

PC- Software_LCU Pro V2_ab 23.01.20.zip
 
LCU Pro v2_140420_RK.pdf
 
Bitte als .zip Datei hochladen. (Maximale Upload Größe: 10MB)
* Pflichtfelder